Past performance

Past performance is not a guarantee of future returns. The price of the investment may go up or down and an investor may not get back the amount originally invested.

This material is marketing communication

Before making any final investment decisionsplease read the prospectusits Annual Report, and the KID of the relevant Sub-Fund here

Print

Kommentar des Portfoliomanagers des BMC Global Small Cap Select April 2024

Die Wertentwicklung des BMC Global Small Cap Select lag im April bei -2,35 % und blieb damit um 0,83 Prozentpunkte hinter dem Referenzindex des Fonds zurück. In unserer Wahrnehmung hat sich das Marktklima für Kleinunternehmen generell verbessert, allerdings brachte der April für den Sektor erneut steigende Marktzinsen und eine schwächere Börse mit sich. Die Sorgen am Markt, dass die Inflation steigen könnte, bleiben bestehen, und es herrscht Enttäuschung darüber, dass in den USA in der nächsten Zeit keine niedrigeren Werte zu erwarten sind. Auf etwas längere Sicht sehen wir jedoch ein großes Aufwärtspotenzial bei Kleinunternehmen verglichen mit größeren Unternehmen, da diese Anlageklasse stärker von einem Umfeld mit niedrigeren Leit- und Marktzinsen profitieren dürfte.

Die besten Wertentwicklungsbeiträge steuerten im Monatsverlauf VBG Group, Munters und Eurogroup Laminations bei. Die Aktien mit der schwächsten Performance im Monatsverlauf waren Alfen, Alamo Group und Patrick Industries. Bei VBG Group und Munters gerieten die Kurse bei der Veröffentlichung der Abschlüsse kräftig in Bewegung. VBG berichtete ein weiteres Rekordquartal dank starken Wachstums in den USA und hoher Margen in allen Segmenten. Munters verzeichnete ein etwas schwächeres Wachstum, dafür aber eine positive Entwicklung bei den Auftragseingängen, steigende Margen und verbesserte Cashflows.

Der Fonds hat einen neuen Namen

Wir möchten Ihnen außerdem mitteilen, dass sich unsere Verwaltungsgesellschaft in Brock Milton Capital umbenannt hat und der globale Fonds für Kleinunternehmen in BMC Global Small Cap Select umbenannt wurde.

Ereignisse und Trends am Markt – wodurch wird die Entwicklung dominiert?

Gute Quartalsberichte zum Beispiel von Indexschwergewichten wie Apple, Google und Microsoft sowie die Kommunikation bezüglich bevorstehender Zinssenkungen durch die US-Notenbank Fed beeinflussten den Markt im Monatsverlauf. Der Konflikt zwischen Iran und Israel wirkte sich ebenfalls aus, da ein größerer Vergeltungsschlag durch Israel ausblieb, der den Konflikt weiter hätte eskalieren lassen. Der Markt konnte daher aufatmen und sich stattdessen auf andere Makrodaten konzentrieren. Derzeit gilt die volle Aufmerksamkeit den Inflations- und Arbeitsmarktzahlen aus den USA, um die geringsten Anzeichen einer künftigen Senkung der US-Leitzinsen zu entdecken. Der Markt geht nunmehr statt von mehreren Senkungen im Jahresverlauf nur noch von einer bis zwei Senkungen nach den Sommermonaten aus.

Einen wichtigen und positiven Datenpunkt haben wir von S&P Global als dem wichtigsten Anbieter von Ratings (Bonitätsbewertungen) von Anleihen erhalten. Im letzten Quartalsbericht wies das Unternehmen in diesem Segment – dem Rating – das höchste Umsatzplus aus, was darauf hindeutet, dass die Unternehmen sich wieder in größerem Ausmaß über Unternehmensanleihen finanzieren können. Ein gutes Signal, das auf eine beginnende Entspannung der Lage am Kreditmarkt hindeutet.

Portfolioveränderungen

Im April kauften wir drei neue Titel und verkauften vier Positionen, um die Möglichkeiten, mit dem Small-Cap-Fonds eine gute Rendite zu erzielen, weiter zu erhöhen. Eines der neuen Unternehmen ist die schwedisch-finnische Lindex, die sich unlängst von Stockmann Group in Lindex Group umbenannt hat, um den Geschäftsinhalt des Unternehmens deutlicher zu kommunizieren. Lindex ist als Special Situation spannend, da hier mit dem Verkauf der finnischen Kaufhaussparte Stockmann voraussichtlich eine Strukturtransaktion bevorsteht. Das Ziel ist dabei, sich ausschließlich auf Lindex zu konzentrieren.

Bei den anderen beiden neuen Positionen handelt es sich um die beiden amerikanischen Unternehmen Legacy Housing (Champion) und Blue Bird (Special Situation). Legacy Housing ist ein inhabergeführtes Unternehmen, das kleine Häuser für sogenannte „Trailerparks“ baut. Neben dem Bau der Häuser verleiht das Unternehmen auch Geld an die Kunden, die die Häuser kaufen sollen. Das Geschäftsmodell beruht somit auf zwei Einnahmequellen – der Bautätigkeit und den Zinseinnahmen aus den Hausfinanzierungen. Blue Bird ist Ihnen sicherlich bereits vertraut, ohne dass Sie es wissen. Denn das Unternehmen ist einer von drei Herstellern der gelben amerikanischen Schulbusse, die Sie in amerikanischen Filmen oder auch ganz real schon einmal gesehen haben. Grundlage für unseren Investment Case ist die Erwartung, dass das Unternehmen die Produktion von Dieselbussen herunterfahren und dafür die Produktion von Elektrobussen erhöhen wird, die deutlich rentabler ist. Die Produktionsumstellung wird sowohl die Rentabilität als auch die Gewinne steigern.

Bei den verkauften Unternehmen handelte es sich um die Softwarefirma Doximity sowie um Brødrene A & O Johansen (AOJ), Live Chat und Autopartner. Die amerikanische Doximity verkauften wir mit gutem Gewinn, während der Verkauf der dänischen Brødrene A & O Johansen (AOJ) zum Zweck eines Portfolio-Upgrades erfolgte. Bei den beiden polnischen Unternehmen Live Chat und Autopartner legten wir eine vorübergehende Pause ein, um die Fondsfusion im Zusammenhang mit deren Wechsel zu einer neuen SICAV durchführen zu können.

Fondspositionierung – Markteinschätzung für die Zukunft

Der Small-Cap-Fonds feierte Ende März sein zweijähriges Bestehen, und wir freuen uns über die positive Rendite, die Sie als Anteilsinhaber bislang erzielen konnten, auch wenn wir mit deren Höhe noch nicht zufrieden sind. Wir haben große Erwartungen an die Rendite in der Zukunft, und der letzte Portfoliobericht zeigt, dass wir ein interessantes Portfolio mit guten Kennzahlen haben. Das prognostizierte Gewinnwachstum der Portfoliounternehmen liegt bei fast 17 % pro Jahr und das KGV bei 17. Diese Kennzahlen bedeuten, dass wir ein KGWV von 1 haben, was unterstreicht, dass Kleinunternehmen attraktiv bewertet sind.

Wir danken Ihnen, dass Sie uns die Verwaltung Ihres Kapitals anvertraut haben.

Andreas Brock, CFA

Portfolio Manager Coeli Global Select

Henrik Milton

Portfolio Manager Coeli Global Small Cap Select

Fonds-Eckdaten
Auflegungsdatum 2022-03-28
Verwaltungsgebühr
1.4 %
Erfolgsgebühr
Ja, 10%
Risikokategorie
4 of 7
Größte Positionen (%)
VBG GROUP 3,6%
US LIME & MINERALS 3,4%
COVENANT LOGISTICS 3,4%
ALAMO GROUP 3,4%
EXCLUSIVE NETWORK 3,3%

DISCLAIMER. This is a marketing communication.

Before making any final investment decisions, please refer to the prospectus of Coeli SICAV I, its Annual Report, and the KID of the relevant Sub-Fund. Relevant information documents are available in English at coeli.com. A summary of investor rights will be available at https://coeli.com/regulatory-information-coeli-asset-management-ab/.

Past performance is not a guarantee of future returns. The price of the investment may go up or down and an investor may not get back the amount originally invested.